News

06.05.2021
Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen (Henry Ford)

Nach gut einem Jahr intensivster Zusammenarbeit mit WAGO bezüglich diverse EZA-Regler- und Leittechnikprojekte freut es uns sehr, dass wir nun auch offiziell mit WAGO zusammenarbeiten. Seit heute sind wir WAGO Solution Provider (WSP)! Für unsre Kunden bedeutet das eine schnellere und gezieltere Problemlösung in jeder Hinsicht. Auf eine gute partnerschaftliche Zusammenarbeit und viele gemeinschaftliche Projekte!

 
 

01.05.2021
Die Mischung machts!

Mit Michael Böddicker ist es uns gelungen einen Schutzprüfer, mit jahrelanger Erfahrung im Bereich Inbetriebnahme bei Alstom, GE Power und Sprecher Automation, für uns zu gewinnen. Komplett ausgestattet mit dem modernsten Werkzeug, wird er unsere Kunden zukünftig von seinem Heimatort Brilon im schönen östlichen Sauerland aus betreuen. Somit vergrößern wir unser Netzwerk vom Kollegen Markus Stang im Allgäu über Kitzingen bis nach Brilon. Wir freuen uns auf eine aufregende Zukunft.

Wir freuen uns außerdem über Samuel Utzelmann, der durch sein sechswöchiges Praktikum bei Ultima Power bereits Stallgeruch hat. Wer einmal den Spirit der Ultima Power erleben durfte möchte diesen auch nicht mehr missen. Herzlich willkommen im Team, wir wünschen viel Spaß und Erfolg!

 
 

09.04.2021
Vorstellung Projekt-X

Es heißt „Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“
Einige Kollegen/innen haben bereits ihre Flügel bekommen, aber unsere Wurzeln konnten wir noch nicht in den Boden schlagen. Daher freut es uns ganz besonders, dass wir an diesem Tag allen Mitarbeitern unser zukünftiges Firmengebäude vorstellen durften. Unter dem Deckmantel des Quartalsmeeting und der spaßigen Irreführung in ein leerstehendes Gebäude, führten wir unsere Kollegen wenige 100m zum neuen Firmengebäude. Dort erwartete uns ein Sektempfang mit anschließendem Buffet. Später wurde in freudiger Stimmung unser neues Gebäude bzw. die Baustelle erkundet. Läuft alles nach Plan, werden wir in ca. 1.5-2 Jahren die neuen Räumlichkeiten beziehen und so unsere Wurzeln für alle Zeit in Kitzingen schlagen.

 
 

01.04.2021
Diesen Johannes, den ich meine, der heißt Maier

So oder so ähnlich hätte Karel Gott unseren neuen Mitarbeitern angekündigt. Nicht nur steigern wir stetig die Anzahl der technischen Mitarbeiter, sondern auch die Verwaltung muss mitwachsen und kontinuierlich verbessert werden. Daher begrüßen wir Johannes Maier als neuen Kollegen in der Verwaltung. Als geprüfter Industriefachwirt, B.A. – Business Administration und seinen weiteren herausragenden Fortbildungen und Engagements, sowie 20 Jahren Berufserfahrung in einem großen mittelständischen Unternehmen der Region, freuen wir uns auf gemeinsame Herausforderungen und kontinuierlichen Verbesserungen unserer Prozesse. Willkommen an Bord und viel Spaß in einem ganz besonderen Unternehmen!

 
 

01.03.2021
„Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge“ Marcus Tullius Cicero

Heute ist ein wichtiger Tag, nicht nur für Samuel Utzelmann, sondern auch für die Ultima Power, denn er ist unser erster Praktikant überhaupt! Als Teil seines Studiums und mit Aussichten auf eine Festeinstellung absolviert Herr Utzelmann bei uns ein sechswöchiges Praktikum. Selbstredend reicht die Zeit gerade so, um ein allgemeines Verständnis für die Schutztechnik zu entwickeln. Dennoch freuen wir uns, dass junge Menschen Interesse an dem Thema haben und wir ihnen einen Einblick ermöglichen können.

 
 

10.02.2021
n-1 Kriterium erfüllt

Seit dem 10.02.2021 versorgen wir unsere Kunden nicht nur wie gewohnt mit Berechnungen der Software Power Factory (DiGSILENT), sondern auch mit PSS Sincal (Siemens). Mit dem Erwerb der Software sowie den Kursen „PSS Sincal – Grundlagen“ und „PSS Sincal – Schutz“ konnten die Kollegen Simon Krämer und Samuel Utzelmann bereits die ersten Erfahrungen sammeln und in bestehende Projekte einfließen lassen. Somit erweitern wir auch in diesem Bereich unser Portfolio und ermöglichen unseren Kunden Bestandsprojekte auch weiterhin mit der passenden Software zu berechnen.

 
 

01.02.2021
Zwei zum Ersten Zweiten

Wir begrüßen Mohsen Esmaeili und Tobias Suchanek, welche neue Herausforderungen als Inbetriebnehmer gesucht und bei uns gefunden haben.
Herr Esmaeili hat bereits Erfahrung im Bereich Inbetriebnahmen von Schutzsystemen, Berechnung von Schutzparametern, Erstellung von Stromlaufplänen, Last und Kurzschlussberechnungen. Ebenso ist er im Umgang mit Omicron Prüfgeräten bestens vertraut. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei zukünftigen Herausforderungen zusammen mit dem Team der Ultima Power.
Ebenfalls herzlich begrüßen möchten wir Tobias Suchanek, der bereits ein Spezialist im Schaltanlagenaufbau und in Planung und Projektierung von Um- und Neubauten ist. Durch seine bisherige Erfahrung kann er das funktionelle Zusammenspiel von Anlagen schnell erkennen und bei zukünftigen Herausforderungen auf seinen Fundus zurückgreifen. Er schlägt nun die Brücke zwischen Planung/Projektierung und der Schutztechnik. Wir wünschen ihm alles Gute und eine erfolgreiche Zeit in seinem neuen Team.

 

Aus Freude am Lernen, Bildungsoffensive 21

Mit dem All Access Pass steht allen technischen Mitarbeitern das komplette Trainingsprogramm der Engineering Academy zur Verfügung. Wir wünschen den Kollegen viel Spaß, rege Kommunikation zu den Themen und viel Erfolg bei den Prüfungen.

 
 

01.01.2021
Prost Neujahr

Und wieder ist ein Jahr geschafft! Ein Jahr in der Pandemie, mit allen Problemen die so eine schwierige Zeit mit sich bringt. Abgesehen vom Ausfall aller Veranstaltungen und Firmenfeiern kamen die „kleinen Dinge“ auch dazu. Unsere Kollegen im Außendienst hatten oft große Mühe ein Hotel zu finden und in selbigen ein Frühstück oder Abendessen zu bekommen. Viele große Kunden standen vor organisatorischen Herausforderungen und die Arbeiten konnten, wenn überhaupt, nur mit viel Aufwand erledigt werden.
Als Firma sehen wir unter anderem unsere Aufgabe darin die Langzeitmotivation unserer Kollegen hochzuhalten. Daher sind wir stolz sagen zu können, dass wir das Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie den vollen Betrag von 1500€ steuerfreien Corona-Bonus an unsere Kollegen auszahlen konnten. Wir hoffen dies half dabei das erste Pandemie Jahr besser zu verdauen. Wir wünschen allen weiterhin Gesundheit für sich selbst und ihren Liebsten und blicken optimistisch in die Zukunft!

 
 

01.11.2020
PROBLEM „SOLFED“

Wir sagen „Hallo“ zu einem jungen Techniker Kollegen, der gerne neue Herausforderungen annimmt. Mit seinem Know-How als Servicetechniker beim Bayernwerk, über Freileitungsmonteur bei Tennet bis hin zum Elektromonteur in einem lokalen Stadtwerk führte der Weg von Johannes Solf endlich zum Ziel – Ultima Power. Wir freuen uns, ihm genug neue interessante Herausforderungen zu bieten, die nur darauf warten „gesolfed“ zu werden. Wir wünschen eine wunderbare Zeit im Team der Ultima Power.

 
 

05.10.2020
Ultima Power setzt „Rost“ an

Nach gut 3 Jahren auf dem Markt endet die „rostfreie“ Zeit der Firma Ultima Power. Zur Verstärkung unserer kaufmännischen Abteilung begrüßen wir recht herzlich Frau Christa Rost. Durch ihre langjährige Berufserfahrung in einem mittelständischen fränkischen Unternehmen, kann sie ihre fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten sofort mit einbringen.

 
 

23.09.2020
Arcteq, avantgardistisch finnisch? Schutztechnik aus dem hohen Norden

Die Firma SAE aus Köln ermöglichte uns in einem 2-tägigen Workshop, uns einen ersten Eindruck der neuen Arcteq Schutzrelais zu verschaffen. Software wie auch Haptik überzeugen auf den ersten Blick. Wir sind gespannt wie sich der Neuling auf dem Markt etabliert. Für Inbetriebnahmen der Relais sind wir jedenfalls bestens vorbereitet.
Herzliche Grüße gehen an die finnischen Kollegen von Arcteq, die uns jede Frage zum Gerät beantworten konnten.

Arcteq
v.l.n.r. Daniel Nicola, Mathias Hosak, Christian Häußler

 
 

17.07.2020
Wer löscht schneller als Stefan Scheller??

Bei schutztechnischen Problemen spielen wir für unsere Kundschaft gerne die Feuerwehr, doch was tun, wenn es wirklich brennt? Um im Falle des Falles richtig zu handeln wurden unsere Mitarbeiter in Theorie und Praxis zum Brandschutzhelfer ausgebildet. Wir bedanken uns bei der Firma Lionda für einen interessanten Lehrgang und hoffen das wir es nie brauchen werden.
Brandschutzhelfer
Stefan Scheller

 
 

02.06.2020
Alles Neu macht der Mai…

Ein alt bekanntes Sprichwort, welches für den Neuzugang der Ultima Power treffender nicht sein könnte. Nach mehr als 10 Jahren Berufserfahrung im Bereich Planung und Projektierung von PV-Parks weltweit, unterstützt Michael Lukas seit dem 02.05.2020 nun das Team der Ultima Power. Wir freuen uns sehr über diesen Schritt und auf einen spannenden Austausch des technischen Know-how.

 

EZA „Ein Ziemlicher Aufwand“ der sich gelohnt hat

Oft ist es in Unternehmen so, dass „der Chef“ bestimmt in welche Geschäftsfelder und Themenbereiche sich die Firma entwickelt. Bei Ultima Power ist auch das etwas anders. Tragen Kunden Ihre Probleme, Sorgen oder Wünsche an uns heran, so finden wir auch dafür eine Lösung. Entpuppt sich die Lösung als marktreif und besteht Bedarf, wird dies in das Standardportfolio mit aufgenommen. Nach monatelanger Entwicklungsarbeit sind wir stolz das erste Projekt mit unserem eigenen EZA-Regler erfolgreich abgeschlossen zu haben. Durch einen speziell konstruierten Schaltschrank und einer WAGO SPS sind wir ab sofort in der Lage EZA-Reglerschränke und dessen Inbetriebnahme für unsere Kunden anzubieten. Insbesondere bedanken wir uns bei unserem Kollegen Daniel Nicola für sein Durchhaltevermögen während der Entwicklung und Umsetzungsphase und freuen uns auf weitere Anfragen.

 
 

19.05.2020
Spezielle Anforderungen – Spezielle Ausbildungen

Die Sicherheit unserer Mitarbeiter hat bei Ultima Power oberste Priorität. Damit wir die speziellen Anforderungen mit den notwendigen Kenntnissen und Fertigkeiten bewältigen können, sind Aus- und Weiterbildungen zwingend erforderlich. Um durch Prüfungen bzw. Messungen die unterbrechungsfreie Energieversorgung nicht zu gefährden, sind Arbeiten unter Spannung notwendig. In einem 2-tägigen AuS-Kurs bei der N-ERGIE Netz GmbH in Nürnberg, wurden unsere Kollegen in Theorie und Praxis von erfahrenem Fachpersonal bestens geschult.

 
 

01.05.2020
Abrakadabra jetzt ist auch SIMARIS da

In der Vergangenheit erhielten wir einige Anfragen unserer Kundschaft bezüglich der Planungssoftware SIMARIS der Firma Siemens. In Verbindung mit der dazugehörigen Weiterbildung sind wir nun in der Lage unsere Kunden auch in diesem Spektrum zu versorgen. Gerade für die Netzberechnungen in der Niederspannung stellt die Software eine großartige Bibliothek zur Verfügung. Wir sind gespannt und freuen uns auf neue Aufträge.

 
 

20.03.2020
Handlungsfähigkeit der Ultima Power GmbH während der Corona-Krise ist sichergestellt

Sehr geehrte Freunde und Geschäftspartner,

Die Corona-Krise hat Deutschland und die Welt fest im Griff – Wir wünschen allen ein gutes Überstehen dieser schweren Zeit.

Dennoch muss der Betrieb gerade in unserer Branche, welche kritische Infrastruktur betreut, weitergehen! Jeder einzelne Kollege der Ultima Power GmbH ist höchst sensibel, leistet seinen Beitrag die Verbreitung zu verlangsamen und beschränkt seine sozialen Kontakte auf das absolut Notwendigste, wie Einkaufen, Arztbesuche und eben die Arbeit.

Da wir nicht nur unser Know-How stehts aktuell halten, sondern auch unser Equipment, sind wir seit Firmenbestehen im Umgang mit VPN und Videokonferenzen sehr vertraut. So haben alle Mitarbeiter ein Smartphone, einen Laptop mit LTE-Modem inkl. eines entsprechenden Datentarifs und natürlich hoch moderne und hoch verfügbare Software. Jeder Mitarbeiter kann vollständig autark seiner Arbeit nachgehen und ist dennoch mit den Kollegen eng vernetzt.

Die Ultima Power GmbH ist auch in Corona-Zeiten zu mehr als 100% handlungsfähig! Weiterhin gilt, wie bei unseren Dienstleistungen, dass wir auf individuelle Bedürfnisse unserer Kunden eingehen.

In diesem Sinne wünscht Ihnen das Team der Ultima Power GmbH alles Gute, viel Gesundheit und eine weiterhin partnerschaftliche und freundschaftliche Zusammenarbeit.

Ihr Ultima Power Team

 
 

27.02.2020
„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ – Henry Ford

Die Netze wachsen und die Anforderungen ändern sich, oft hat dies große Auswirkungen auf die Schutzkonzepte. Investitionen müssen einerseits technisch aber selbstverständlich auch wirtschaftlich betrachtet werden. Für uns war es eine großartige Gelegenheit uns auch in diesem Sektor weiterzubilden. Prof. Dr. Lothar Fickert berichtete aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung über die Möglichkeit die Netzzuverlässigkeit optimal zu erhöhen.

Fazit: Das Seminar „Verbesserung der Netzzuverlässigkeit durch optimierte Schutzkonzepte“ wird uns noch lange als sehr gelungene Veranstaltung in Erinnerung bleiben.

 
 

29. – 31.10.2019
„Wer A sagt muss auch BB sagen!“

Da ABB mit dem REX640 ein neues Multifunktionsschutzgerät mit Touchscreen und Sensortechnik auf den Markt gebracht hat, fuhren fünf Mitarbeiter zu einer Schulung nach Ratingen. Die Parametriersoftware PCM600 wurde für das REX640 und dessen Touchscreen-Funktion um den Graphischen Display-Editor erweitert. Weitere Punkte der Schulung waren Distanzschutz, IEC61850 und die Modbus-Kommunikation. Durch diesen Kurs sind wir für kommende Inbetriebnahmen des REX640 gut gerüstet.
Stefan Scheller durfte das hier erworbene Wissen bereits im Schalthaus Schweighof, bei den Städtischen Überlandwerken Coburg, erfolgreich einsetzen.

ABB Schulung in Ratingen
v.l.n.r. Sebastian Geb, Thomas Düll, Stefan Scheller, Michael Bauer, Daniel Nicola

 
 

24. und 25.09.2019
Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?

Die Frage von Reinhard Fendrich können 3 Mitarbeiter der Ultima Power mit ja beantworten. Doch auch tagsüber hat Wien so einiges zu bieten. Im September 2019 ging es in die österreichische Bundeshauptstadt zum Omicron Seminar „Neues aus der Schutztechnik“. Neben spannenden Fachvorträgen von Experten der Branche, wurden vor allem in den Seminarpausen wieder sehr interessante Gespräche geführt. Im Anschluss blieb noch etwas Zeit für eine Stadtrundfahrt. Was bei einem Wien-Aufenthalt natürlich nicht fehlen darf, ist der Besuch des Praters mit einer Fahrt im 117m hohen Kettenkarussell, genannt StarFlyer.
Prater Turm

 
 

20.09.2019
Qualität und Flexibilität sind mitunter der Grund für unsere hohe Kundenzufriedenheit. Damit das auch in Zukunft so bleibt, bilden sich unsere Mitarbeiter kontinuierlich weiter. So zeigte uns beispielsweise die VDE Erdschluss-Tagung in Lindau (Sept 19), wie wichtig es ist, dass erworbenes Fachwissen stetig auf dem neusten Stand zu halten.
Lindau Bodensee
Erdschlusskompensation 2019 Lindau (Bodensee)
 
Um den hohen Ansprüchen unserer Kunden nicht nur qualitativ, sondern auch mit der nötigen Flexibilität gerecht zu werden, verstärken wir unser Team mit zwei neuen Mitarbeitern.

Sebastian Geb hat soeben sein Studium zum Bachelor Elektrotechnik an der FH Würzburg Schweinfurt erfolgreich abgeschlossen. Durch den Studienschwerpunkt Energietechnik, ist er bereits mit dem Wesentlichen unserer Aufgaben bestens vertraut.
Daniel Nicola konnte bereits bei seinem vorherigen Arbeitgeber die ersten Erfahrungen im Bereich Netzschutz sowie Power Quality sammeln. Nach seinem Abschluss zum staatlich geprüften Elektrotechniker ist er seit September ebenfalls neu im Team der Ultima Power.

 
 

14.08.2019
Wir machen keine Sommerferien! Ganz im Gegenteil, die Ultima Power ist immer für Ihre Kunden da und vergrößert das Team ab September mit zwei neuen Kollegen für Inbetriebnahmen.

 
 

29.07.2019
„Abseits der Schutztechnik“

Seit Februar 2016 bieten vier ehrenamtlichen Blinden- und Sehbehinderten-Reporter des FC Würzburger Kickers bei jedem Heimspiel eine Fußball-Blindenreportage im Stadion am Dallenberg an. Dabei fassen sie das Fußballspiel, aber auch wichtige Ereignisse abseits des Spielfelds, situationsgenau in Worte. Ziel ist es, den sehbehinderten Fans beider Vereine mit der Reportage die Faszination Fußball genauso erlebbar zu machen, wie Menschen ohne Sehbeeinträchtigung. Mit der Fußball-Blindenreportage können blinde und sehbehinderte Menschen das Spiel live verfolgen, die Stadionatmosphäre hautnah miterleben und ihre jeweilige Mannschaft lautstark unterstützen.

Die Reporter spielen zusammen mit Stefan Scheller Fußball in einer bunt gemischten Mannschaft bestehend aus sehbehinderten und sehenden Menschen sowie einigen Flüchtlingen. „Mich beeindruckt es, dass man einigen Spielern die Sehbehinderung beim Kicken gar nicht anmerkt“, erklärt der Hobbyfußballer Scheller.

Da wir von dem Service der Blindenreportage und dem ehrenamtlichen Engagement der Reporter so begeistert sind, übernehmen wir zukünftig pro Heimspiel die Ticketkosten für einen sehbehinderten Fan und dessen Begleitung.

Nähere Infos unter FC Würzburger Kickers – Fanbetreuung